h o m e
t e r m i n e
i m p r e s s u m
k o n t a k t
Tibetanische Honigmassage
Bitte planen Sie für jede Behandlung 2-3 Stunden ein.
Und nehmen Sie sich auch ausreichend Zeit nach der Massage, um das Massage- erlebnis nachhaltig wirken zu lassen. So kommen Sie in den Genuss es als Schönheits-, Verjüngungs- und Heilungs- ritual zu erfahren. Denn möglichst gesund und glücklich alt zu werden, ist der Geist des Ayurveda.
Die Produkte, mit denen ich arbeite, sind hochwertige Kräuteröle aus Sri Lanka mit deutschem Prüfsiegel.
Die Basisöle, die ich verwende, sind Bio Öle aus erstklassiger Qualität.
Die Tibetanische Honigmassage ist eine alte Methode, die auf den Prinzipien der tibetischen und russischen Medizin ruht. Bei dieser Massage wird der Honig in warme Buttermilch, die vorher lange aufgekocht, abgeseiht und mit ayurvedischen Kräutern angereichert wird, gerührt. Es wird aufgetragen und solange einmassiert bis der Honig klebt. Dann beginnt die Behandlung mit einer sehr lebendigen und kraftvollen Schröpftechnik, die sowohl den Lymphfluss, die Durchblutung als auch den Stoffwechsel anregt. Abgestorbene Hautzellen, Hautverklebungen, Salze und Gifte werden entfernt. Sie entschlackt, strafft und löst Verspannungen. Sie hilft bei Übersäuerung, Cellulitis und Gewichtsproblemen. Die Massage hat eine nicht nur körperlich sondern auch energetisch von Blockaden befreiende Wirkung auf Nacken, Schulter, Rücken und Beinbereich. Bei Körperschwere in Bezug auf Erschöpfung ist diese Massage eine gute Wahl.

Das Finale dieser dynamischen Massage ist eine wunderschöne Gesichtsmassage mit Rosenöl und warmen Rosenquarzsteinen. Sie fühlen sich kraftvoll und energiegeladen.

Tibetanische Honigmassage für Nacken, Schulter und Rücken:

60 Minuten


Tibetanische Honigmassage Ganzkörper u.Gesichtsmassage:

120 Minuten
Birte Boldt

Ganzheitliche Ayurveda-Wellness-Therapeutin
© 2009 Birte Boldt, 24326 Ascheberg
Produktion + Design: Palme Design Nordus
Grafiken für diese Webseite © 2009 Manuel Nordus
All rights reserved. Any abuse, non-authorized reproducing or copying is strictly prohibited.

Letzte Aktualisierung am Dienstag den 22. August 2017