h o m e
t e r m i n e
i m p r e s s u m
k o n t a k t
Padabhyanga - Ayurvedische Fußmassage
Bitte planen Sie für jede Behandlung 2-3 Stunden ein.
Und nehmen Sie sich auch ausreichend Zeit nach der Massage, um das Massage- erlebnis nachhaltig wirken zu lassen. So kommen Sie in den Genuss es als Schönheits-, Verjüngungs- und Heilungs- ritual zu erfahren. Denn möglichst gesund und glücklich alt zu werden, ist der Geist des Ayurveda.
Die Produkte, mit denen ich arbeite, sind hochwertige Kräuteröle aus Sri Lanka mit deutschem Prüfsiegel.
Die Basisöle, die ich verwende, sind Bio Öle aus erstklassiger Qualität.
Die Padabhyanga ist eine ayurvedische Fußmassage und eine äußerst feinfühlige und wohltuende Behandlung, die eine revitalisierende und kräftigende Wirkung auf den ganzen Körper hat. Mit warmem Ghee oder Kräuteröle werden Füße, Waden und Knie mit einer zum Programm gehörenden Druckpunkttherapie auf so genannte Marma-Punkte wieder leicht und beweglich. Über das Ventil Reflexzonen der Füße nimmt die Padabhyanga- Massage Kontakt mit dem gesamten energetischen System des Körpers auf. Sie zeigt eine äußerst beruhigende und ausbalancierende Wirkung. Es wird mit gekonnten filigranen Griffen ausgestrichen und massiert.

Sie lindert Schlafstörungen, Nervosität und einen unruhigen Geist. Sie verbessert durch die indirekte Verknüpfung der Fußsohle mit den Augen das Sehvermögen. Diese Massage regt die Zirkulation des feinstofflichen Energieflusses an und vermittelt ein Gefühl tiefer Entspannung im Einklang mit sich selbst.

Die Padabhyanga hat eine sehr gute Wirkung auf das vegetative Nervensystem und fängt bei Erschöpfungszuständen Körper und Seele auf. Das Massieren der Beine gibt Bauch und Becken neue Energie, unterstützt den Dickdarm in seinen Funktionen und regt den Kreislauf an.
(Auszug aus Cosmoty Lexikon)



Padabhyanga – königliches Massage Ritual, ca. 120 Minuten :

Birte Boldt

Ganzheitliche Ayurveda-Wellness-Therapeutin
© 2009 Birte Boldt, 24326 Ascheberg
Produktion + Design: Palme Design Nordus
Grafiken für diese Webseite © 2009 Manuel Nordus
All rights reserved. Any abuse, non-authorized reproducing or copying is strictly prohibited.

Letzte Aktualisierung am Dienstag den 22. August 2017